spacer
Trennung meistern, Kinder stärken
Ein Gruppenangebot für Eltern in der Erziehungsberatung
Kursnummer: E 18.5
Referent: Dipl.-Soz. Päd. Christine Utecht, Dr. Bernd Kulisch
Tagungsstätte: Tagungszentrum Schmerlenbach
PLZ / Ort: 63768 Hösbach
Teilnehmerzahl: 20
Kursgebühr: 280,– Euro / 240,– Euro für Mitglieder der LAG (ohne Unterkunft und Verpflegung)
Datum: 15.05.2018 14:00 Uhr - 18.05.2018 13:00 Uhr
Anmeldeschluss: 12 . 2. 2018
Hier anmelden!
Ziel
Die Teilnehmer/innen kennen das Elterntrainingskonzept »Trennung meistern, Kinder stärken« in seiner Grundstruktur und können es in der Beratungsarbeit vor Ort entsprechend angepasst einsetzen.

Inhalt
Eltern in hoch strittigen Trennungssituationen sind für herkömmliche Beratungsmethoden kaum zugänglich. Bei hoher Konfliktneigung ist bei ihnen oft eine Einengung im Erleben und Verhalten zu beobachten, die sich zu verfestigen droht. Das Denken und Handeln der Eltern wird dabei von starken Affekten und Emotionen wie Wut, Angst, Kränkung oder Verlustgefühlen gelenkt und begleitet. Die andauernden Elternkonflikte sind ein starker Risikofaktor für die kindliche Entwicklung. Die Belastungen für die Kinder zeigen sich auf verschiedenen Ebenen. Sie leiden nicht nur unter emotionalem Stress, wenn sie den Streit der Eltern direkt miterleben, sondern auch unter Loyalitätskonflikten, geringerer Wärme und weniger emotionaler Verfügbarkeit der Eltern. Ziele und Ansatzpunkte für Interventionen des in diesem Kurs vorgestellten Trainings sind vor allem:
• Verbesserung der Stressbewältigung und Emotionsregulation bei den Eltern
• Verbesserung des elterlichen Konfliktverhaltens und der Kommunikationsfähigkeit
• Stärkung der Erziehungskompetenz.

Das Training wurde im Rahmen des Projektes »Kindeswohl bei Trennung und Scheidung« des Landes Baden-Württemberg entwickelt und dort über mehr als zwei Jahre erfolgreich in der Erziehungsberatung durchgeführt.

Methoden
• Vortrag
• Gruppenarbeit
• Rollenspiel