spacer

Anmeldung und Organisation


Bitte verwenden Sie für die Anmeldung ausschließlich das beigefügte Anmeldeformular oder bei Online-Anmeldung das Online-Formular auf www.bke.de. und beachten Sie dabei folgende Punkte: 

  • Bitte verwenden Sie bei Papierform nur unseren Original-Vordruck oder A4-Kopien!
  • Bitte schreiben Sie in deutlicher Druckschrift!
  • Bitte verwenden Sie für jeden Kurs ein eigenes Anmeldeformular!
  • Bitte füllen Sie die Anmeldebögen vollständig aus!
  • Bitte geben Sie die gültige Rechnungsadresse an!
  • Bitte geben Sie immer die Kursnummer mit an!

Bei fast allen Weiterbildungsfolgen ist nach wie vor eine Teilnahme nur an der kompletten Kursfolge möglich, d.h., mit Anmeldung zu Teil 1 gilt Ihre Anmeldung auch für alle anderen Teile der Weiterbildungsfolge. Informationen dazu finden Sie auf den entsprechenden Seiten. Wir übernehmen die auf dem Anmeldebogen von Ihnen gemachten Angaben zu Leistungen in der Tagungsstätte wie Übernachtung und Verpflegung für alle folgenden Kursteile, sollten Sie uns vorher nicht rechtzeitig Änderungen diesbezüglich mitteilen. Termine dafür sind bei den einzelnen Kursteilen angegeben. Eine Ausnahme dieses Prozederes bilden die einzeln buchbaren Module der Weiterbildungsfolge Kompetenz Führung. Dort müssen Sie mit jeder Anmeldung zu einem Modul neue Angaben machen.

Verbindlichkeit der Anmeldung
Ihre ausschließlich schriftliche Anmeldung (Papierform und online-Formular) gilt für uns als verbindliche Zusage Ihrer Teilnahme an dem von Ihnen angegebenen Kurs. Ihre Anmeldung richten Sie bitte per Briefpost, per Fax oder online an:

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.
Herrnstraße 53, 90763 Fürth
oder Fax (09 11) 74 54 97
oder online über Anklicken des Kurses im Bereich Fachkräfte/ Fort- und Weiterbildung auf der website der bke unter www.bke.de
Fragen und Hinweise richten Sie telefonisch oder per E-Mail an Tel (0911) 9 7714-11 oder (0911) 977 14-0
E-Mail fw@bke.de.

Verwendung Ihrer Daten
Sofern Sie nicht ausdrücklich eine andere Mitteilung machen, setzen wir Ihr Einverständnis voraus, dass wir Ihre Anschrift und Telefonnummern den Kursleitern und den anderen Kursteilnehmern des Kurses, der jeweiligen Tagungsstätte sowie ggf. den Psychotherapeutenkammern mitteilen dürfen. Ihre Daten werden darüber hinaus ausschließlich zur Kursbearbeitung, zu statistischen Zwecken der bke, zum Abgleich der Mitgliedschaft in einer LAG, für den Versand des Programmheftes sowie für den Versand von Informationen zu weiteren Fortbildungsveranstaltungen der bke verwendet.

Zusagen durch die Fort- und Weiterbildung
Das Programmheft erscheint in der Regel spätestens Anfang November des Vorjahres. Wir werden Sie über Ihre Zulassung zum Kurs nach Berücksichtigung der Interessenten mit einer LAG-Mitgliedschaft wie folgt benachrichtigen.Wenn Sie sich bis 5.1.2018 für einen unserer Kurse angemeldet haben, erhalten Sie bis spätestens 31. 1. 2018 eine Mitteilung, ob eine Teilnahme an dem gewünschten Kurs möglich ist. Die Anmeldungen werden gemäß ihrem zeitlichen Eingang bei der bke bearbeitet. Mit der Benachrichtigung beginnen wir aus organisatorischen Gründen (Berücksichtigung der LAG- Mitglieder) auch bei früherer Anmeldung erst ab dem 5.1.2018. Bei allen Anmeldungen, die nach dem 5. Januar eingehen, tei- len wir Ihnen fortlaufend schriftlich mit, ob Ihre Teilnahme am gewünschten Kurs möglich ist. Die Zusage ist an Ihre Person gebunden und nicht übertragbar.

Mitglieder von Landesarbeitsgemeinschaften
Als Mitglied einer Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) für Erziehungsberatung berechnen wir Ihnen – unabhängig vom Zeitpunkt der Anmeldung zum Kurs – eine geringere Gebühr für unsere Kurse. Sie ist als Kursgebühr für LAG-Mitglieder ausgewiesen. Voraussetzung hierzu ist, dass die Mitgliedschaft mindestens 8 Wochen vor Kursbeginn nachweislich besteht. Als eingetragenes Mitglied einer Landesarbeitsgemeinschaft werden Sie bei Anmeldung vor dem 15. 12. 2017 bei der Vergabe der Kursplätze bevorzugt behandelt.

Rücktritt
Innerhalb von 14 Tagen nach unserer schriftlichen Kurszusage (es gilt jeweils das Datum des Poststempels) räumen wir Ihnen ein Rücktrittsrecht ohne Erhebung von Gebühren ein. Dies gilt jedoch nur, wenn Sie sich mindestens drei Wochen vor dem offiziellen Anmeldeschluss des jeweiligen Kurses angemeldet haben.Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt dennoch nicht an dem gewählten Kurs teilnehmen können, teilen Sie dies möglichst frühzeitig der Fort- und Weiterbildung per Einschreiben mit.Es gibt eine Ersatzteilnehmerregelung. Wenn es der bke gelingt, anhand der Warteliste eine/n Ersatzteilnehmer/in zu finden, berechnen wir Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von30,– Euro. Ein/e Ersatzteilnehmer/in kann seitens der Fort- und Weiterbildung nur eingeworben werden, wenn für einen Kurs bereits eine Warteliste mit solchen Interessenten besteht, die bei der Kursplatzvergabe nicht mehr berücksichtigt werden konnten. Sollte kein/e Ersatzteilnehmer/in gefunden werden oder keine Warteliste vorliegen, kann die Fort- und Weiterbildung bei Rücktritt bis zum ausgeschriebenen Anmeldeschluss 50% und danach die volle Kursgebühr verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. Bei Rücktritt innerhalb von 14 Tagen vor Kursbeginn ist grundsätzlich keine Gebührenerstattung möglich. Für Kosten, die eventuell in der Tagungsstätte entstehen, gelten bei Rücktritt die jeweiligen vertraglichen Bedingungen mit der Tagungsstätte.

Kurszeiten
In der Regel beginnen die Kurse am ersten Tag um 14.00 Uhr und enden am letzten Tag um 13.00 Uhr. Bei Kursen mit weniger als 5 Tagen Umfang können sich diese Zeiten ändern. Darüber werden Sie im Programmheft beim betreffenden Kurs oder spätestens 14 Tage vor Kursbeginn schriftlich durch die bke informiert. Weitere Anfragen zu den Kurszeiten beantwortet auch gern Martina Sobczyk am Telefon oder per E-Mail.

Kursunterlagen
Alle Referenten haben die Möglichkeit, Kursunterlagen auf die bke-Website zu stellen. Über ein mit den Kursunterlagen zugesandtes Passwort und Einloggen auf der Website der bke ist es den Teilnehmer/-innen möglich, sich diese herunterzuladen oder auszudrucken. Die Referent/-innen werden angehalten, die Unterlagen ggf. spätestens 14 Tage vor Kursbeginn zur Verfügung zu stellen.

Kursleitung
Die Fort- und Weiterbildung ist bestrebt, für die Leitung der Kurse kompetente Praktiker/-innen und Wissenschaftler/-innen auszuwählen. Sollten unter der Kursleitung mehrere Namen ge- nannt sein, bedeutet dies nicht, dass alle genannten Referent/- innen zur gleichen Zeit anwesend sind.Die Fort- und Weiterbildung bemüht sich, ihre Kurse ent- sprechend den Ausschreibungen anzubieten. Sollte es jedoch erforderlich sein, einen Wechsel der Referenten/-innen vorzu- nehmen, so berechtigt dies nicht zum Rücktritt oder zur Minde- rung der Kursgebühr.

Kursgebühren
Die Kursgebühr zahlen Sie bitte nach Erhalt der Rechnung, spätestens jedoch 8 Wochen vor Kursbeginn auf eines der nachstehenden Konten:

Bank für Sozialwirtschaft München
Konto-Nr. 8 843 600, BLZ 700 205 00
IBAN DE60 7002 0500 0008 843600
BIC BFSWDE33MUE

Sparkasse Fürth,
Konto-Nr. 36 970,
BLZ 762 500 00
IBAN DE34 7625 0000 0000 036970
BIC BYLADEM1SFU

Bildungsförderung
Bildungsgutscheine und -schecks sind unmittelbar mit der Anmeldung einzureichen und können in der Regel nur für Einzelkurse angenommen werden.

Übernachtung/Verpflegung
Die Fort- und Weiterbildung macht Ihnen auf dem Anmeldebogen das Angebot, die Zimmerreservierung in Ihrem Auftrag in der Tagungsstätte vorzunehmen. Je nach Tagungsstätte erhalten Sie nach dem Kurs über die Leistung von Verpflegung bzw. Übernachtung eine Rechnung oder Sie begleichen die Gebühren in der Regel selbst sofort am Ende des Kurses unmittelbar in der Tagungsstätte.
Bei Nichtinanspruchnahme der angemeldeten Übernachtungs- und/oder Verpflegungsleistungen fällt u.U. dennoch eine Raumnutzungspauschale der Tagungsstätte an. Eventuell nicht eingenommene Mahlzeiten können nicht erstattet werden. Weitere Bedingungen der Tagungsstätte, wie z.B. anfallende Stornokosten bei Absage, werden mit der Anmeldung akzeptiert und müssen vom Teilnehmer beglichen werden.

Kursausfall
Die ausgeschriebenen Kurse können nur dann stattfinden, wenn eine hinreichende Zahl von Teilnehmer/-innen vorhanden ist. Muss aus diesem Grund ein Kurs abgesagt werden, so erhalten Sie bereits entrichtete Kursgebühren zurückerstattet. Dies gilt auch bei kurzfristigem Ausfall des/der Referent/-in ohne Ersatz. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Rücktritts-Versicherungen
Es gibt Versicherungsunternehmen, die eine Seminar-Versicherung für Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen anbieten, die einen Rücktritt oder den Abbruch von der gebuchten Veranstaltung incl. Reise- und Übernachtungskosten beinhalten. Dies ist insbesondere für langfristige Weiterbildungsfolgen mit mehreren Kursteilen und entsprechenden Kosten zu empfehlen.

Programmänderungen
Programmänderungen aus wichtigem Anlass und Grund wie z.B. zeitliche Verschiebungen innerhalb eines Kurses, Referentenwechsel, langfristige Kursortwechsel u.ä. behält sich die Veranstalterin vor. Daraus erwachsen keine Rücktritts- oder Erstattungsansprüche.

Haftungsausschluss
Bei der Durchführung der Kurse kann durch die bke keine Haftung für Schäden übernommen werden.Der Gerichtsstand ist 90762 Fürth.